Bericht: Der Erlebnispark Tripsdrill, das Highlight im Schwabenländle

Inmitten von Wäldern und Weinbergen befindet sich der Erlebnispark Tripsdrill, der erste Freizeitpark Deutschlands. Seit den Ursprüngen im Jahr 1929 sind im schwäbischen Cleebronn über 100 originelle Attraktionen entstanden. Darunter die Holzachterbahn „Mammut“ und die Katapult-Achterbahn „Karacho“ – zwei Highlights für die Erwachsenen Besucher des Parks. Die Kleinen Entdecker kommen aber auch auf ihre Kosten. Das Gaudi-Viertel in der Dorfstraße, ein überdimensionales Spielzimmer mit Kletter- und Rutschmöglichkeiten, bietet ihnen den größten Spaß.

Neben diesen Attraktionen gibt es auch gemäßigte Fahrgeschäfte, für Groß und Klein, darunter eine Marienkäfer-Achterbahn, wilde Kaffeetassen oder mäßige Fahrten in Suppenschüsseln.

Im Wildparadies Tripsdrill gleich nebenan warten Polarwölfe, Bären und zahlreiche, zumeist in Europa heimische Tierarten auf Besucher. Hautnah können diese bei einer Fütterungsrunde mit dem Wildhüter erlebt werden. Auch Weißkopfseeadler, Geier und Eulen gehören zum Bestand der naturnahen Wildanlage. Die Falknerei lädt zu einem Rundgang oder einer Flugvorführung am Nachmittag ein. In Freigehegen kommen Besucher verschiedenen Hirscharten ganz nah und können diese sogar selbst füttern. Seit 2018 kann man Europäische Fischotter beim Schwimmen und Herumtollen in ihrem über 1.000 m² großen Gehege beobachten. Für alle, die Natur mit allen Sinnen erleben wollen, gibt es Walderlebnispfad, Barfußpfad und einen Abenteuerspielplatz zum Austoben.

Wie dies alles aussah, könnt ihr in einer Bildstrecke auf dem Instagram-Account von Raffi Gasser (https://instagram.com/raffi.ga) sehen (Die Bildstrecken wurden am 08. Juni 2019 gepostet).

/Raffi Gasser